2016

Frohe Weihnachten!!!

Liebe Mitglieder des DSV, ESF und FIAS!
Liebe Sambo Freunde!

Wir wünschen euch und euren Familien und Liebsten ein gesegnetes und harmonisches Weihnachtsfest.
Bleibt SPORTLICH, GESUND und MUNTERGEMEINSAM wird Sambo 2017 BUNTER!

Vorstand
Deutscher Sambo Verband e. V.

Offenes Itzehoer Sambo Turnier 2016 – BERICHT

offenes-itzehoer-turnier-2016
Am 20.11.2016 fand in Itzehoe/Wellenkamp das erste „Offenes Itzehoer Sambo Turnier“ statt. Das Turnier wurde dem internationalen Sambo Tag, dem 16. November, gewidmet. Der Veranstalter, Sambo Verband Schleswig-Holstein e. V., in Kooperation mit dem Ausrichter, Sport Club Itzehoe e. V., waren sehr zufrieden. Denn es nahmen 42 aktive Sportler (Samboka) aus 8 verschiedenen Clubs bzw. Vereinen teil. Die Teilnahmebereitschaft war deutlich spürbar, da auch zwei Sambo Clubs aus Berlin, ein Verein aus Niedersachsen und ein weiterer Club aus Nordrhein-Westfalen anreisten, um sich in den Disziplinen Sport- und Combat Sambo zu beweisen.

Itzehoer Turnier im Sport, Combat Sambo und Gürtelprüfung in Itzehoe

Sehr geehrte Sportler und Sportlerinnen!

am 20. November 2016 findet das Turnier im Sport und Combat Sambo, sowie die Gürtelprüfung. Dieses Turnier ist für alle Mitglieder des DSV e. V. ab 6 Jahre gedacht. Auch aus anderen Sambo Landesverbänden und Vereinen.

Wir bitten um eine rechtzeitige Anmeldung, damit die Veranstaltung bestmöglich organisiert werden kann.


Ausschreibung

Homepage in Bearbeitung…

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus technischen Gründen mussten wir die Internetpräsenz des Deutschen Sambo Verbandes e. V. ändern. Die Seite ist allerdings noch nicht 100% mit den alten Informationen gefüllt. Dies wird aber schnellstmöglich behoben. Wir bitten um Verständnis!

Weiterhin möchte ich alle Trainer bitten, die Informationen (Berichte, Fotos etc.) an den Vorstand zu senden (Email: samboka(at)gmx.de), damit diese auf der Homepage veröffentlicht werden.

 

Alexander Vydrenko

SAMBO Grand Prix in Paris

Schritt für Schritt zeigen die deutschen Samboka einen Wachstum auf der internationalen Ebene. Diesmal in Paris.
Unsere Jungs erringen die Bronze-Medaillen in der Hauptstadt Frankreichs.
Herzlichen Glückwunsch zu den Bronze-Medaillen!

Alexander Vydrenko

SAMBO Grand Prix 2016 in Paris

von links nach rechts: Kai Friedensohn, Aleksandr Bliman, Nick Schander

Am Wochenende zum 20.Mai, haben sich drei Kämpfer auf den Weg nach Paris gemacht.
Am selben Tagen haben sich die drei in Paris gefunden und sind zuerst ins Hotel, und dann zur Halle gefahren.
Dort ging es erstmal zur Akkreditierung und dann zur Waage. Am darauf folgenden Tag wurde bis zum Abend gekämpft.
Alle drei Kämpfer haben sich den 3.Platz erkämpft und konnten am darauf folgenden Tag, mit einer Bronzemedaille zurück in die Heimat fahren.

Aleksandr Bliman


Fotos

Europameisterschaft vom 12.05. – 16.05.

Sambo Europameisterschaften 2016 in Kazan

nicht auf dem Foto Helge Molt

In diesem Jahr fanden die Europameisterschaften Sambo/Combat vom 12.05.-16.05. in Kazan/Tartastan statt.
Die deutsche Mannschaft mit 10 Kämpfern unter der Leitung des deutschen Bundestrainer Albert Köpplin waren mit dabei. Bei der EM in Kazan waren 30 Länder mit ca. 300 Teilnehmern vertreten. Die Kämpfe fanden im modernen Sportpalast „AK- Bars“, mitten in schönen Metropole von Kazan statt.
Die Organisatoren hatten an alles gedacht. Komfortable Unterkunft im Olympischen Dorf von Kazan, Busshuttle zur Austragungsstätte und der guten Verpflegung. Vor Ort waren immer sehr kompetente Ansprechpartner. Jeder Mannschaft bekam ein Volontär/in zur Seite gestellt, diese kümmerte sich sehr gewissenhaft um die Mannschaft.
Die deutschen Kämpfer haben wieder eine gute Leistung abgegeben und somit konnten zwei Kämpfer, Helge Molt (90 kg) und Denis Borisov (82 kg) im Sambo um den dritten Platz kämpfen. Bei den Frauen sind Kassandra Walluks (64 kg) und Anke Kaiser (60 kg) bis ins Halbfinale gekommen und sind dann an ihren Gegnerinnen gescheitert.
Diese Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Präsident, Herr Josef Bahrt, war mit vor Ort und sprach der deutschen Mannschaft sein Lob für Ihre Leistung aus.

Thomas Heinrich


Fotos

Vorstellung als Projektleiterin vorschulische und schulische Entwicklung

Mein Name ist Dana Dorau-Thom. Ich bin Miglied im Deutschen Sambo Verband e. V. Zurzeit lebe ich mit meiner Familie in Braunschweig und habe hier
eine Schulgründungsinitiative gestartet. Als Vorbild für die zukünftige Schule dienen u.a. die Lais, Weis in Klagenfurt/Österreich,
die ESBZ in Berlin sowie die Waldschule in Tekos/ Russland. Ich bin außerdem mit vielen Menschen, Gruppen und Institutionen vernetzt,
die an dem Thema schulische Entwicklung und Schulgründung im deutschsprachigen Raum arbeiten.

Ich stehe gern als Ansprechpartnerin für Euch zur Verfügung und werde auch interessante Informationen rund um das Thema an Euch weitergeben.

Dana Dorau-Thom

Lehrgang in Bad Kissingen

52 Teilnehmer haben am Lehrgang teilgenommen. Diese wurden in drei Gruppen aufgeteilt.
Für Combat Sambo war Albert Köpplin zuständig, Vladimir Lybko und Leonid Wilhelm haben die Gruppe „Sport Sambo“ übernommen und die Jugendlichen trainierten unter der Führung von Oleg Gabrielov.

Es waren zwei Trainingseinheiten am Tag je drei Stunden. Der größte Teil der Nationalmannschaft war anwesend.
Geplant sind noch zwei Lehrgänge in diesem Jahr, die dann auch rechtzeitig ausgeschrieben werden.

Albert Köpplin


Fotos

Das Internationale Turnier in Kaliningrad „Memorial Khlopezkij“

Sambo Turnier "Memorial Khlopezkij"Es gab sechs Internationale Mannschaften mit insgesamt 130 Teilnehmern.
Aus Deutschland haben diesmal Philip Graf (68 kg) und Vu Nam (62 kg) gekämpft.
Leider sind die beiden Kämpfer noch in der ersten Runde ausgeschieden. Das Turnier war nicht ganz ohne – 28 Sambomeister,
davon fünf Weltmeister und zwei Europameister der Schule Sambo-70.

Albert Köpplin

Europameisterschaften der Junioren 2016 in Toulouse

Sambo EM ToulouseDie Sambo Europameisterschaften der u19 und u21 fanden dieses Jahr vom 08.04. bis zum 10.04. in der französischen Stadt Toulouse statt. Unser Team reiste am Donnerstag Abend an. Am ersten Wettkampf konnte sich die Kämpfer erstmal an die Atmosphäre in der Halle gewöhnen und sich die ersten Kämpfe anschauen. Am Samstag ging dann Jannik Wenzel in der Gewichtsklasse -90kg in der u21 auf die Matte. Ihm stand ein Kämpfer aus der Ukraine gegenüber. Dieser war dann letztendlich noch zu erfahren für Jannik, weshalb dieser Kampf mit 6:0 verloren ging. Da der Ukrainer es nicht bis ins Finale schaffte, war das Turnier somit für Jannik vorzeitig beendet. Sein Gegner konnte schlussendlich noch den 3. Platz für sich verbuchen. Am Sonntag war dann Willi Martens dran. Ihm stand im ersten Kampf ein Gegner aus Frankreich gegenüber.
Willi dominierte den Kampf, jedoch erhielt er von den Kampfrichtern direkt zu Beginn des Kampfes 2 Strafen, womit der Franzose in Führung ging. Während des Kampfes konnte Willi seinen Gegner mehrfach werfen, erhielt letztendlich dafür aber nur 1 Punkt. Kurz vor Ende gelang es dem Franzosen Willi noch einmal auf den Bauch zu werfen und somit 1 Punkt zu erzielen. Daher ging der Kampf ganz knapp mit 2:1 verloren. Auch Willi’s Gegner schaffte es nicht ins Finale, womit auch für Willi das Turnier frühzeitig beendet war. Für beide war es weitere Erfahrung, die gesammelt wurde, welche man schon bei dem nächsten Turnier wieder positiv einsetzen kann. Gecoacht wurden die Beiden von Oleg Gabrielov.

Jannik Matz Wenzel