Germaniade 2015

Sehr haben wir uns gefreut fast 50 Teilnehmer aus sechs Nationen begrüßen zu können. Trotz der Tragödien, die sich wenige Tage vorher ereigneten und wie ein Schatten über dem Turnier hingen, hat diese doch eher kleine Gruppe sich nicht beirren lassen den Sportlichen Leidenschaften nachzugehen. Viele Nationen konnten jedoch durch ein Ausreiseverbot nicht erscheinen. Der Verlauf der Kämpfe war friedlich, nur ein Teilnehmer musste durch eine Verletzung an der Hand Klinisch untersucht werden. Wir wünschen in diesem Zuge noch einmal gute Genesung. Zur offiziellen Eröffnung, wurden die Finalkämpfe von einem modernen Streichquartett auf ihre endscheidenden Kämpfe vorbereitet. In der doch so männerdominierenden Arena versüßten die Damen nicht nur das Ohr so mancher Teilnehmer. Wir bedanken uns noch einmal bei allen die uns unterstützt haben. Ebenso bei den Teilnehmern die sich trotz allem den Kämpfen stellten und Verständnis zeigten. In diesem Sinne Freuen wir uns bald wieder zusammen treffen zu können.

Anita Nickel